• Fordern Sie Ihr persönliches Info-Paket an!

    Beginnen Sie gleich jetzt und hier. EnergetischeSanierung.eu hilft Ihnen Geld zu sparen.

    Noch Heute 50 % Energie sparen
  • Leisten Sie Ihren Beitrag zum Umweltschutz. Handeln Sie verantwortungsbewusst.

    Mit einer energetischen Sanierung minimieren Sie Ihren CO2 Fußabdruck.

Energetischesanierung.eu

Professionelle Beratung für 50 % weniger Energieverbrauch

nach oben

Vor einer energetischen Sanierung, sollte unbedingt professioneller Rat eingeholt werden. Auch die Abwägung der Kosten und Nutzen sollte im Vorfeld erfolgen. Um einen möglichst großen Effekt zu erzielen, kann eine Kombination verschiedener Maßnahmen durchaus sinnvoll sein. Möchten Sie mehr zum Thema erfahren? Tipps und Tricks verraten wir Ihnen hier.

Ökologisch und ökonomisch verantwortungsbewusst Sanieren

Wohnen, wohlfühlen, Geld sparen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun. Mit einer Gebäude-Modernisierung, die sich positiv auf den künftigen Energieverbrauch auswirkt, kommen Sie diesem Wunsch einen Schritt näher. Ob Instandsetzung der Dämmung, Heizungs- oder Lüftungsanlagen, in Zeiten, in denen Energiekosten für Strom und Gas beständig steigen und auch angesichts der Öl- und Gasvorräte, die nicht unendlich verfügbar sind, stellt energetische Sanierung eine sinnvolle Investition für die Zukunft dar.

Was ist energetische Sanierung?energetische-sanierung

Gezielte Gebäude-Modernisierungsmaßnahmen, hinsichtlich Dämmung sowie Heizungs- und Lüftungsanlagen, die auf einen reduzierten Energieverbrauchs ausgerichtet sind und langfristig zu Kostenersparnissen führen, werden unter dem Begriff der energetischen Sanierung zusammengefasst. Auch die Energiegewinnung durch erneuerbare Quellen wird oft in ein solches Konzept mit eingebunden. Dabei kann nicht nur die Gebäude-Modernisierung, sondern auch der Neubau eines Hauses auf Energieeffizienz ausgerichtet sein.

energetisch saniert spart geld

ein energetisch Saniertes Haus spart Geld

Die richtige Dämmung ist die halbe Miete

Eine fachgerechte Wärme-Dämmung kann große energiesparende Effekte erzielen. Denn Standardhäuser, die ungenügend gedämmt sind, geben oft einen Großteil der Heizenergie über die Außenwände, Fenster und Türen ab. Das muss nicht sein! Denn eine professionelle Dämmung kann den Energieverbrauch erheblich senken.

Um zu ermitteln, ob und wo sich an einem Haus so genannte Wärmebrücken befinden, werden spezielle Thermografie-Wärmekameras verwendet. Sollten Wärmebrücken ausfindig gemacht werden, empfiehlt es sich diese durch Dämm-Maßnahmen zu beseitigen.

Ein Gebäude lässt sich in vielen Bereichen mit einer Dämmung versehen. Diese geht dabei vom Dachstuhl, über die Innen- und Außenwände bis hin zum Keller. Auch die Dämmung der Fenster und Türen ist eine Methode, die für insgesamt mehr Luftdichte sorgt. Hier können u. a. Mehrfach- bzw. Wärmeschutz-Verglasung und geeignete Rahmen zu einer deutlichen Verringerung des Energieverbrauchs beitragen.

Aus preislicher und effizienter Sicht sowie aus Gründen der Erhaltung nutzbarere Wohnfläche, ist eine Dämmung der Außenwände gegenüber einer Dämmung der Innenwände meist vorzuzuziehen. Doch insbesondere bei Altbauten, die z. B. denkmalgeschützt sind, kann die Dämmung der Innenwände eine geeignete Alternative darstellen.

Gedämmt ist dabei nicht immer gleich gut gedämmt. Denn neben der Art und Beschaffenheit der verwendeten Dämm-Materialien, ist es vor allem wichtig die Dämmung richtig durchzuführen. Das heißt, auch auf Details sollte immer genau geachtet werden. Die Anforderungen, die an eine Dämmung gestellt werden, sind dabei abhängig vom zu dämmenden Bereich. Weiter sind je nach Art der Dämmung verschiedene Vorbereitungen bzw. unterschiedliche Werkzeuge und Arbeitsschritte nötig. Dementsprechend gestaltet sich auch der Preis für die jeweilige Dämm-Maßnahme.

Auch beim Heizen kann man sparen

Heizungsanlagen, die sich schlecht regulieren lassen sowie Heizungspumpen, die einen überproportionalen Stromverbrauch verursachen, sorgen ebenso wie schlecht gedämmte Heizungsrohre für unnötig hohe Heiznebenkosten. Auch das lässt sich vermeiden!

Da der Austausch einer Heizungsanlage gegen moderne und energieeffiziente Systeme jedoch zumeist sehr preisintensiv ist, sollte vor einer Investition ein standardisierter Heizungs-Check von einem Fachhandwerker durchgeführt werden. Erst dieser verschafft Klarheit darüber, ob eine Heizungsanlage wirtschaftlich läuft oder Energie verschwendet.

Fassadendämmung

Eine gedämmte Fassade ist der erste Schritt.

Luftwechsel statt Tapetenwechsel

Durch gute Dämmung sowie durch gut schließende Türen und Fenster kann Energie gespart werden. Jedoch wird es im Wohnraum so auch immer schwieriger durch reine manuelle Fensterlüftung für den nötigen Luftaustausch zu sorgen. Dieser ist aber wichtig, damit warme und feuchte Raumluft nach außen entweichen kann. Denn Wasserkondensation an kalten Flächen kann einen ungewollten Schimmelbefall nach sich ziehen.Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt sich ein mehrfaches Stoßlüften pro Tag. Da dies in der empfohlenen Häufigkeit zumeist nicht realisierbar ist und bei weit geöffneten Türen und Fenstern wiederum viel Wärme entweicht, gewinnen moderne Lüftungsanlagen immer mehr an Bedeutung. Diese Anlagen kontrollieren nicht nur die Wohnraumlüftung, sondern sind auch mit einer wärmerückgewinnenden Technik ausgestattet. Einem gesunden Raumklima steht so nichts mehr im Wege.

Sonnenstrahlen, die sich auszahlen

Die Sonne wird bereits seit längerem als Energielieferant zur Gewinnung von Strom und Wärme genutzt. Auch die Kühlung durch solare Technik gewinnt immer mehr an Bedeutung. Stromerzeugende Solarmodule, die auf Dächern oder an Fassaden angebracht werden, sind heute keine Seltenheit mehr. Neben der reinen Stromerzeugung kann Sonnenergie aber auch zur Unterstützung der Heizung verwendet werden.

Einer für alle

Mittlerweile gibt es viele Unternehmen, die sich auf die einzelnen Bereiche der energetischen Sanierung spezialisiert haben. Ein Grundsatz der energieeffizienten Modernisierung besagt jedoch, dass das zu sanierende Bauwerk stets als Ganzes angesehen werden sollte. Daneben sollte ein Energiekonzept auch die verschiedenen energetischen Sanierungs-Maßnahmen im Zusammenhang betrachten. Außerdem sollten sich sich darüber Informieren bei welchen Kosten Haussanierung überhaupt für Sie sinnvoll ist. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, dass sowohl Prüfung, als auch Planung verschiedener durchzuführender Arbeiten aus einer Hand bewerkstelligt werden. Dies sollte auch die abgestimmte Beauftragung von Fachfirmen und eine Begleitung der Sanierungsarbeiten durch einen professionellen Energieberater beinhalten. So erhalten Sie garantiert eine energieeffiziente Sanierung, die sich für Sie lohnt und langfristig bezahlt macht.